Zur Einleitung ein Gedanke von Hippokrates, der auch mein therapeutisches Motto darstellt:


Krankheiten befallen uns nicht aus heiterem Himmel, sondern entwickeln sich aus täglichen kleinen Sünden wider die Natur - wenn sich diese gehäuft haben, brechen sie scheinbar auf einmal hervor ...

Ich arbeite mit dem modernsten verfügbaren Untersuchungsverfahren:

dem OBERON-System 4021.

Dieses liefert mir wertvolle Erkenntnisse, insbesondere bei unklarer Symptomatik.

Zivilisationskrankheiten, die einhergehen mit wenig oder einseitiger Bewegung und schneller kalorienreicher, aber vitalstoffarmer Ernährung führen zu Stoffwechselstörungen und Darmstörungen

mit unterschiedlichsten Ausprägungen.

Mit Hilfe dieses Diagnosesystems ist es mir möglich, den Körper als Ganzes zu betrachten und

die möglichen Ursachen Ihrer Beschwerden zu finden. Dies sehe ich als Voraussetzung  und Focus

für meine Therapieempfehlung, für eine individuelle Beratung und Behandlung.

 

          Hier geht es vorrangig um:

 

          Gelenk-und Rückenschmerzen
          unklare Symptome  und Beschwerden 
          Magen- und  Darmprobleme
          allgemeine und genetisch bedingte Nahrungsmittelunverträglichkeiten  ( NUV )
          Toxinbelastungen
          Wechseljahrsymptome 
          Schlafstörungen
          Hinweise auf physische und psychische Belastungen
          Mangelerscheinungen       

 

          können diagnostiziert werden.

 

 

Anmerkung:

Die Oberondiagnostik ist Inhalt der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin sowie der Methode aus den Forschungsergebnissen der modernen Quantenphysik. Sie gehört nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die Schulmedizin.